Versuch einer Antwort

Die freitägliche Antwort des Bundesfamilienministerium auf die E-Mail vom Montag war ja leider etwas unpersönlich.

Wie reagiert man jetzt angemessen auf solche Dinge? „Gar nicht!“, wäre vielleicht eine der möglichen Antworten. Da Wir ja nicht die einzigen sein werden, die diese Textbausteine als Antwort bekommen, enthält das MOGIS-Wiki, vielleicht auch zu Eurer und Unserer Bestärkung, jeweils den Versuch einer Antwort aus der Sicht eines Betroffenen und aus einem neutraleren Standpunkt heraus.

Ich möchte mich jetzt schon mal ganz herzlich bei denen bedanken, die mich bei der initialen Version so tatkräftig unterstützt haben: Danke! :)

Christian

PS: Betroffene sind im weiteren Sinne auch Verwandte, Freunde, allgemein Personen, die sich mit dem Thema ernsthaft auseinanderzusetzen versuchen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s